Sie befinden sich hier: HOME
Deutsch
Samstag, 01.11.2014
Öffnungszeiten der Basilika

täglich von 07:00 bis ca. 19:00 Uhr

Ganzjährige Gottesdienste

An Sonn- und Feiertagen
08:00 Uhr Hl. Messe
09:00 Uhr Hl. Messe
10:00 Uhr Hl. Messe
11:15 Uhr Hl. Messe

Beichtgelegenheit
vor den Hl. Messen


15:00 Uhr Rosenkranz und Segen

An Wochentagen
08:00 Uhr Hl. Messe
10:00 Uhr Hl. Messe

zusätzlich an Samstagen
15:00 Uhr Rosenkranz und Segen

Bilder Maria Plain


Samstag, 01. November 2014
Allerheiligen

Die Anfänge des Allerheiligenfestes gehen bis ins 4. Jahrhundert zurück. Ephräm der Syrer und Johannes Chrysostomus kennen bereits ein Fest aller heiligen Märtyrer am 13. Mai bzw. am 1. Sonntag nach Pfingsten, der im griechischen Kalender heute noch der Sonntag der Heiligen heißt. Im Abendland gab es seit dem 7. Jahrhundert ein Fest aller heiligen Märtyrer am 13. Mai (Einweihung des römischen Pantheons zu Ehren der seligen Jungfrau Maria und aller heiligen Märtyrer am 13. Mai 609). Das Fest aller Heiligen (nicht nur der Märtyrer) am 1. November kam im 8. Jahrhundert aus Irland und England auf den europäischen Kontinent und hat sich bald allgemein durchgesetzt.

Allerheiligen ist wie ein großes Erntefest; eine „Epiphanie von Pfingsten“ hat man es auch genannt. Die Frucht, die aus dem Sterben des Weizenkorns wächst und reift; sehen wir, bewundern wir, sind wir. Noch ist die Ernte nicht beendet; Allerheiligen richtet unsern Blick auf die Vollendung, auf das Endziel, für das Gott uns geschaffen und bestimmt hat. Noch seufzen wir unter der Last der Vergänglichkeit, aber uns trägt die Gemeinschaft der durch Gottes Erwählung Berufenen und Geheiligten; uns treibt die Hoffnung, dass auch wir zur Freiheit und Herrlichkeit der Kinder Gottes gelangen werden. Und schon besitzen wir als Anfangsgabe den Heiligen Geist.

Bibeltexte zur Messfeier:
1. Lesung Offb 7, 2-4.9-14 (Ich sah eine große Schar aus allen Nationen und Sprachen; niemand konnte sie zählen)
2. Lesung 1 Joh 3, 1-3 (Wir werden Gott sehen, wie er ist)
Evangelium Mt 5, 1-12a (Freut euch und jubelt: Euer Lohn im Himmel wird groß sein)

Sonntag, 02. November 2014
31. Sonntag im Jahreskreis
- Allerseelen
Der Allerseelentag am 2. November geht auf den heiligen Abt Odilo von Cluny zurück; er hat diesen Gedenktag in allen von Cluny abhängigen Klöstern eingeführt. Das Dekret Odilos vom Jahr 998 ist noch erhalten. Bald wurde der Allerseelentag auch außerhalb der Klöster gefeiert. Für Rom ist er seit Anfang des 14. Jahrhunderts bezeugt.

Bibeltexte zur Messfeier:
1. Lesung 2 Makk 12, 43-45 (Er handelte schön und edel; denn er dachte an die Auferstehung)
2. Lesung 1 Thess 4, 13-18 (Wir werden immer beim Herrn sein)
Evangelium Joh 11, 17-27 (Ich bin die Auferstehung und das Leben)