Gedanken zu den Sonn- und Feiertagen


Das Gnadenbild von Maria Plain
Das Gnadenbild von Maria Plain

Sonntag, 09. August 2020

Neunzehnter Sonntag im Jahreskreis

 

Der Mensch kann die Stimme Gottes im Sturm und in der Stille hören. Aber erst in der Stille wird das Wort verstanden. Das Wort, das von Gott zu uns kommt, ist nie harmlos. Es schafft Bewegung und Gefahr, aber auch Rettung.

 

Erste Lesung

1 Kön 19, 9ab.11b–13

Komm heraus und stell dich auf den Berg vor den HERRN!

Zweite Lesung

Röm 9, 1–5

Ich wünschte selbst verflucht zu sein, um meiner Brüder willen

Evangelium

Mt 14, 22–33

Herr, befiehl, dass ich auf dem Wasser zu dir komme



Rahmenordnung der Österr. Bischofskonferenz

für öffentliche Gottesdienstfeiern ab 24. Juli 2020,

aktualisiert für Feiern in der Wallfahrtskirche Maria Plain

 

Die letzten Entwicklungen der Corona-Epidemie macht eine auch im kirchlichen Bereich eine Neuordnung notwendig. Ab Freitag, dem 24. Juli 2020, tritt die Neuordnung in Kraft. Für Feiern in der Wallfahrtskirche Maria Plain sind folgende Verordnungen zu beachten:

·        Beim Kircheneingang stehen Desinfektionsmittelspender bereit, die jede Besucherin und jeder Besucher auch nützen soll.

·        Der Mund-Nasen-Schutz ist zu tragen beim Betreten und beim Verlassen der Kirche, und immer dann, wenn man sich in der Kirche frei bewegt, also auch beim Gang zum Empfang der Kommunion.

·        In der Kirche ist Abstand von mindestens 1 Meter halten zu anderen Personen, mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird.

·        Dieser Mindestabstand darf für den Zeitraum notwendiger und kurz andauernder liturgischer Handlungen unterschritten werden.

·        Der Gebrauch von Weihwasser ist möglich:

·        Die Weihwasserbecken am Eingang der Kirche werden regelmäßig gereinigt.

·        Das Sich-selbst-Bekreuzigen und das Besprengen von Personen und Gegenständen mit neu gesegnetem Weihwasser ist eigentlich unbedenklich.

·        Weihwasser kann nach Hause mitgenommen werden.

 

Messfeier

·        Der Abstand von mindestens 1 Meter zu anderen Personen, mit denen nicht im gemeinsamen Haushalt gelebt wird, ist zu beachten.

·        Das Tischchen mit dem Körbchen für die Kirchensammlung ist gegebenenfalls beim Kircheneingang aufgestellt.

·        Als Friedenszeichen sind das gegenseitige Anblicken und Zuneigen und die Zusage des Friedens möglich.

·        Beim Kommuniongang ist der Mund-Nasen-Schutz zu tragen.

·         Kommunionspender desinfizieren vor dem Kommunionausteilen ihre Hände und tragen Mund-Nasen-Schutz.

·         Zwischen dem Kommunionspender und dem Kommunionempfänger ist der größtmögliche Abstand einzuhalten.

·        Handkommunion ist sehr empfohlen, Mundkommunion ist möglich.

 

Empfang des Beichtsakramentes

·        Der Empfang des Sakramentes der Beichte ist weiterhin nur außerhalb des Beichtstuhles möglich.

·        Beichtmöglichkeit - nach persönlicher Kontaktnahme – gegebenenfalls vor und bevorzugt nach der Messfeier - im Beichtraum im Klostergebäude:
Parterre, Eingang zur Krypta.

 

Feier der kirchlichen Trauung

·        Aufgrund der Sorge vor einer überregionalen Ausbreitung des Virus ist die Teilnehmerzahl bei der Trauung auf 100 Personen beschränkt.

 

 


Download
Wallfahrtsbasilika Maria Plain bei Salzburg
2009-03-24 Weidl Ma. Plain pag.red 3_09.
Adobe Acrobat Dokument 1.5 MB

Kirchenführer Verlag St. Peter

 

 

 

<mehr.....>



Video Wallfahrtsbasilika Maria Plain 

<mehr......>


Bilder Maria Plain