Gedanken zu den Sonn- und Feiertagen


Das Gnadenbild von Maria Plain
Das Gnadenbild von Maria Plain

Sonntag, 24. Juni 2018

GEBURT DES HL. JOHANNES DES TÄUFERS

Hochfest

 

Johannes der Täufer ist außer Maria der einzige Heilige, dessen leibliche Geburt in der Liturgie gefeiert wird, und zwar seit dem 5. Jahrhundert am 24. Juni, sechs Monate vor der Geburt Jesu. Aus dem Bericht des Lukasevangeliums (Lk 1) wird entnommen, dass Johannes schon vor seiner Geburt geheiligt wurde, damals, als Maria zu Elisabet kam. Die ungewöhnlichen Ereignisse bei seiner Geburt weisen auf die Bedeutung des Johannes in der Heilsgeschichte hin. Er steht an der Schwelle vom Alten zum Neuen Bund; er war dazu berufen, durch seine Predigt von der Gottesherrschaft und seinen Ruf zur Umkehr das Volk auf das Kommen Jesu vorzubereiten. Jesus selbst empfing von ihm die Bußtaufe. Die ersten Jünger Jesu kamen aus dem Kreis der Johannesjünger. Johannes selbst verstand sich als den Rufer in der Wüste, den Vorläufer des Größeren, der nach ihm kommen sollte. Jesus aber nennt ihn den Größten unter allen Menschen, gleichsam den wieder gekommenen Elija (Mt 11,8.11.14).

 

Bibeltexte zur Messfeier:

ERSTE LESUNG  Jer 1, 4-10

Noch ehe ich dich im Mutterleib formte, habe ich dich ausersehen

ZWEITE LESUNG  1 Petr 1, 8-12

Nach diesem Heil haben die Propheten gesucht und geforscht

EVANGELIUM  Lk 1, 5-17

Sie wird dir einen Sohn gebären; dem sollst du den Namen Johannes geben


Sonntag, 01. Juli 2018

13. SONNTAG IM JAHRESKREIS B

 

Wunder geschehen auch heute noch; nur müssen wir sie nicht dort suchen, wo Lärm gemacht wird. Nicht dort, wo es zwar etwas zu bestaunen, aber nichts zu glauben gibt. Gott tut nichts umsonst; wozu ein Wunder, wenn es nichts zu sagen hat? Wunder heute: zum Beispiel Menschen, die Christus mit glühendem Herzen lieben, trotz der Gleichgültigkeit ringsum; Menschen, die sich für andere opfern, ohne davon zu reden; Menschen, die Leid und Schmerz als Gabe Gottes annehmen.

 

Bibeltexte zur Messfeier:

ERSTE LESUNG  Weish 1, 13-15; 2, 23-24

Durch den Neid des Teufels kam der Tod in die Welt

ZWEITE LESUNG  2 Kor 8, 7.9.13-15

Euer Überfluss soll ihrem Mangel abhelfen

EVANGELIUM  Mk 5, 21-43

Mädchen, ich sage dir, steh auf!



Herz-Jesu-Fest in Maria Plain - 10. Juni 2018

 

<mehr Bilder.....>



Prangtag in Maria Plain - 3. Juni 2018

 

 

<mehr Bilder.....>



Öffnungszeiten der Basilika
täglich von 7:00 bis ca. 19:00 Uhr


Heilige Messen an Sonn- und Feiertagen
8:30 Uhr / 10:30 Uhr 

Heilige Messen an Wochentagen
Montag bis Freitag           10:00 Uhr 
Dienstag zusätzlich          19:00 Uhr 

Samstag                             8:00Uhr / 10:00 Uhr

 

Rosenkranz: Samstag und Sonntag jeweils 15:00 Uhr

 

Beichtzeiten: 

wochentags: 9:30 Uhr - 9:50 Uhr Beichtgelegenheit

sonntags:      8:00 Uhr - 8:20 Uhr und von 10:00 Uhr - 10:20 Uhr Beichtgelegenheit